top of page

Wie deine Prägungen deine Beziehung beeinflussen


In den letzten Tagen habe ich wieder einmal selbst erfahren, wie stark unsere Muster und Prägungen unsere Beziehungen prägen, die wir im Laufe unseres Lebens entwickelt haben. Mein Freund und ich haben eine schwierige Situation gemeistert, die mich an ein traumatisches Ereignis aus meiner frühen Kindheit erinnerte. Obwohl ich mir meiner Muster und deren Ursprung sehr bewusst bin, war es anspruchsvoll, meine Emotionen zu managen.


In den ersten Lebensjahren legen wir das Fundament für unsere Entwicklung und für ein erfülltes Leben. Machen wir jedoch viele negative Erfahrungen mit unseren engsten Bezugspersonen, kann dies tiefe Wunden und Prägungen in unser hinterlassen.


Diese Wunden können uns auch als Erwachsene noch so stark beeinflussen, dass sie auch unsere Beziehungen prägen und unbewusst sabotieren.

Wenn ein Elternteil zum Beispiel häufig abwesend war, kann dies eine tiefe Verlustangst hervorgerufen haben, die sich in der aktuellen Beziehung zeigt. Oder wenn eine enge Bezugsperson in der Kindheit häufig wütend oder aggressiv war, kann dies dazu führen, dass man Wut und Aggression als bedrohlich einstuft und sehr heftig reagiert, wenn der Partner wütend auf einen ist.


Gerade in Liebesbeziehungen werden wir sehr häufig an unseren grössten Wunden und Muster erinnert – zum Beispiel wenn wir streiten oder unter Stress stehen. In solchen Momenten reagieren wir vielleicht emotional und der Situation nicht angemessen, was auf Dauer eine Beziehung sehr belasten und geradezu zermürben kann.


Eine der wichtigsten Aufgaben im Leben von uns Menschen ist es deshalb, uns mit unserer eigenen Lebensgeschichte auseinanderzusetzen, unsere Muster und Prägungen zu identifizieren, zu reflektieren und in unser Leben zu integrieren. Dies bedeutet, die Ereignisse als Teil unserer Geschichte anzunehmen, den Sinn darin zu erkennen und Frieden zu finden damit, damit sie nicht mehr so viel Macht haben über uns. Wenn du getriggert bist, kannst du dich deshalb fragen, an wen oder was dich die aktuelle Situation erinnert. Was ist in deiner Kindheit geschehen, das du noch nicht verarbeitet hast? Wenn du Antworten auf diese Fragen findest, kannst du schmerzhafte Situation in der Gegenwart besser einordnen und verarbeiten – und kannst das Ruder deines Lebens selbst in die Hand nehmen.


Dann bist du der Captain deiner Seele, der Meister deines Lebens.

Namasté


Susanne

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mehr Liebe und Nähe in der Beziehung

Mein letzter Beitrag ist schon fast zwei Monate her. Das hat seinen guten Grund: Ich habe in den letzten Monaten intensiv an meinem Buchprojekt gearbeitet. Es ist ein Ratgeber für Paare, die mehr Nähe

Happy valentines day!?

Valentinstag! Der Tag der Romantik, der Blumen, der Kerzen und der Liebeserklärungen. Zumindest ist er das für mich, ich mag den Valentinstag. Meinem Freund hingegen widerstrebt diese kommerzialisiert

Belastende Emotionen verarbeiten mit WingWave

Die letzten paar Wochen waren für mich persönlich besinnlich, ruhig und intensiv zugleich. Zum einen habe gewisse Dinge bewusst losgelassen und neue Perspektiven entwickelt – 2024 wird toll! Zum ander

Comments


bottom of page